Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitwirkende in der Ökomodellregion,

 

der Müslihersteller Barnhouse in Mühldorf, mit dem wir zusammenarbeiten, hat Landwirte, die Biohafer oder Dinkel an ihn liefern, mit schönen „Wildbienenhotels“ ausgestattet. Sie sind von einem Fachmann angefertigt, der Wildbienen nachzüchtet, und so klein, dass sie jederzeit an eine Wand (Holzschupfa o.ä.) gehängt werden können (s. Bild unten), in Verbindung mit Gärten, Obstgärten, Wiesen oder Flächen mit blühenden Wildpflanzen. Diesmal werden 50 Wildbienenhotels  – samt Mauerbienenkokons – bevorzugt an folgende Einrichtungen vergeben:

„Bewerben können sich in diesem Jahr keine Einzelpersonen, sondern ausschließlich Gruppen wie z.B. Schulklassen, Kitas, Behindertenwerkstätten, Altersheime, Jugendgruppen, Vereine, soziale Einrichtungen, die über einen Garten o.ä. verfügen. Damit wollen wir dieses Naturerlebnis noch mehr Menschen zugänglich machen und die Botschaft hinter der Aktion stärker verbreiten.“

Sehr zu empfehlen ist auch der angebotene Wildbienenabend auf fachlich hohem Niveau, den ich letztes Jahr schon besucht habe:  am

 

Dienstag, 22. Januar 2019, um 19.00 Uhr
in den Räumen des Barnhouse-Werksverkaufs
Edisonstraße 3 in Mühldorf-Nord.

 

Den Termin gern auch weitergeben! Weitere Infos von Barnhouse siehe unten.

 

Erinnern möchte ich gleichzeitig an die Eintragungsfrist für das Volksbegehren „Rettet die Bienen“, denn wenn wir unsere Anstrengungen zum Artenschutz nicht wesentlich verstärken, setzt sich das Artensterben in Bayern bei Insekten, Vögeln und Niederwild in dramatischem Tempo fort (und es sollte deshalb auch keine Rolle spielen, von welcher politischen Seite aus diese Initiative erfolgt):

Eintragungsfrist für das Volksbegehren Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern “Rettet die Bienen” vom 31.01.2019 – 13.02.2019 in Ihrer Gemeinde!

Bei Fragen zu der kurzen „Bewerbung“ für das Wildbienenhotel stehe ich gern zur Verfügung und helfe gern! – Infos unten beachten!

 

Freundliche Grüße und einen guten Start in das neue Bienen-, Garten- und Blühwiesenjahr!

 

Marlene Berger-Stöckl

 

Ökomodellregion Waginger See – Rupertiwinkel

Rathaus, Salzburger Str. 1, 83329 Waging am See