Leben wir GEMEINWOHL. Zukunft JETZT gestalten. Beteilige dich für unsere Region.
Mit dem Gedanken „Nur gemeinsam sind wir stark“ bereitet die Aktiv-Gruppe Gemeinwohl JETZT seit Frühjahr 2017 den
1. Gemeinwohl-Konvent im Landkreis Traunstein
im Rahmen des

Festivals der Utopie(klick) am 9. und 10. Juni 2018 vor.
Generationsübergreifend, ergebnisoffen und direkt-demokratisch
Welche Ziele hat Gemeinwohl JETZT genau?
Was sind die Gemeinwohl-Leitplanken?
Wie soll zukünftig Bürgerbeteiligung im Landkreis Traunstein umgesetzt werden?
All das wird die Initiativ-Gruppe beim zwei-stündigen -Konvent vorstellen – am Samstag und Sonntag jeweils von 16 bis 18 Uhr im eigenen Gemeinwohl-Zelt.
Am Gemeinwohl-Info-Stand steht die Aktiv-Gruppe während der gesamten Festival-Zeit interessierten Menschen Rede und Antwort.
Wir freuen uns, wenn Du mit dabei bist!

Was ist die Gemeinwohl-Ökonomie?

Die von Christian Felber und einigen österreichischen Unternehmen entwickelte „Gemeinwohl-Ökonomie“ ist eine Form der Marktwirtschaft, in der unternehmerische Motive und Ziele von Gewinnorientierung und Konkurrenz hin zu Gemeinwohlstreben und Kooperation „umgepoolt“ werden.
Gemeinwohl-Unternehmen sehen Menschenwürde, Solidarität, Kooperation, Vertrauensbildung, Verantwortung und Wertschätzung als zentrale Werte des Wirtschaftens und teilen diese Werte mit anderen Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie. Je sozialer, ökologischer und demokratischer Unternehmen wirtschaften und sich organisieren, desto leichter werden sie es in Zukunft haben.
Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass sich diese Form des Wirtschaftens sehr gut mit der Natur des Menschen vereinbaren lässt – denn: die vom österreichischen Attac-Gründer Christian Felber und den Gemeinwohl-Pionier-Unternehmen definierte Gemeinwohl-Ökonomie baut auf genau den Werten auf, die auch zwischenmenschliche Beziehungen gelingen lassen.
Die Gemeinwohl-Bilanz
Zentrales Element und Messinstrument für ein Gemeinwohl-Unternehmen ist die Gemeinwohl-Bilanz. Die Gemeinwohl-Bilanz beurteilt und vergleicht Unternehmen in verschiedensten Bereichen, wie zum Beispiel ethisches, umweltgerechtes bzw. nachhaltiges Handeln, Arbeitsplatzqualität, ethisches Verkaufen und soziale Gestaltung der Produkte und Dienstleistungen. Die Ist-Situation eines Gemeinwohl-Unternehmens wird dabei schriftlich erfasst, von externen Auditoren überprüft und die Ergebnisse der Bilanz für alle sichtbar veröffentlicht. Die Bilanz soll Messinstrument und Anreiz zugleich sein, um sich ständig im Sinne der Gemeinwohl-Ökonomie zu verbessern und weiterzuentwickeln. Die Gemeinwohl-Bilanz misst das, was für Mensch und Natur wichtig, aber in Geld nicht ausgedrückt werden kann.