Das Leben durchzugestalten ist ohne Energieaufwand nicht möglich. Energie bewegt, belebt und ermöglicht Entwicklung. Da jeder Mensch Mitarbeiter an der Menschheitsentwicklung ist stellt sich die wichtige Frage: welchem Lebenssinn, welcher Entwicklung soll der ganze Energieaufwand dienen? Eine Anregung finden wir im HUMANISMUS: „Die bestmögliche Entfaltung der individuellen Persönlichkeit im Dienst der sozialen Gemeinschaft“.
Zur Entwicklung steht dem Menschen neben der äußeren Energie auch eine vitale und mentale Schaffenskraft oder Seelen- und Geisteskraft zur Verfügung. Die äußeren Energien können ohne die Freisetzung der Vorstellungs- und Gestaltungskraft des Menschen und seinem körperlichen Kräfteeinsatz keine Entwicklungsrichtung fördern. So gesehen entspringen die Energie-Konflikte auf dieser Welt der Bewusstseinshaltung des Menschen selbst.
Wo muss also bei der Lösungssuche angesetzt werden?
Mit der Tagung ENERGIE & HUMANISMUS soll diese Frage in der Mitte stehen. Ich erhoffe mir durch die Vorträge von Dr. Daniele Ganser (Energie- und Friedensforscher) und Heinz Grill (Geistesforscher) Gedankenanregungen, die dann im Podiumsgespräch aufgegriffen und vertieft werden können.

Es wartet also Arbeit auf uns. Willkommen in der Zukunftswerkstatt Menschenbild und Menschenwürde.

Reimund und Inge

Details zur Tagung findet ihr hier:

http://www.menschenbild-menschenwürde.de/Energie_und_Humanismus/index.html

Karten gibt es hier:

https://www.bvd-ticket.de/vera_info.cfm?veranstaltungid=28449